Erneut umfangreiche Grafiksammlung des Leipzigers Matthias Klemm als Schenkung an das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig

01.03.2016

Der Künstler Matthias Klemm, seit 2012 Träger der Ehrenmedaille der Stadt Leipzig, schenkt dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig 35 Grafiken zum Thema Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach.
Die Grafiken entstanden zu verschiedenen Zeiten, beginnend schon 1982, 1994, 2012. Dieses große Werk der Musik hat den Künstler nie losgelassen. Immer wieder greift er das Thema auf. „Musik ist die Schwesternkunst der bildenden Kunst. Wenn ich eine  Dornenkrone zeichne, dann ist sie letztlich nur eine Dornenkrone nach der Natur gezeichnet. Wenn man sie aber aus Schrift zusammensetzt, ist es wie ein 8-stimmiger Chorklang, der in der Überlagerung ein Stimmengewirr ist. Wenn man hineinhört, dann fängt man an, aus dem Klanggebilde heraus plötzlich Worte zu hören.“, erklärt der Künstler.
In Form von Collagen, überwalzten Lithografien, Frottagen, Siebdruck, in der ganzen Breite seiner grafischen Ausdrucksmittel komponiert er gleichsam das Thema bildnerisch durch.

Ausführliche Mitteilung

‹ Zurück zur Übersicht