Salon der Erinnerungen

Aus den Anfängen der Leipziger Szene

Exklusiv zum WGT 30.5.-11.6.2017
Museumslabor im Alten Rathaus
Markt 1, 04109 Leipzig

Der Salon der Erinnerungen versetzt medial in die frühen Jahre der Leipziger Dunklen Szene zurück. Mit Filmen und Fotos wird die  Atmosphäre vor und nach 1990 spürbar.
Auszüge aus dem Dokumentarfilm „Unsere Kinder“ (DEFA 1989) zeigen jugendliche Gruftis in der DDR und ihre Probleme mit Eltern, Schule und Staat.
In bisher unveröffentlichten Interviews sprechen Leipziger Gothics über ihre Subkultur zwischen Rebellion und Anpassung in der Wendezeit (Rohschnittmaterial für „Besser Anders!“, „Die Villa“ 2010). Erstmals zu sehen sind frühe Szenefotos von Mahmoud Dabdoub (1988) und anderen Fotografen sowie aus privaten Archiven.

Vielleicht haben Sie auch noch Erinnerungsstücke, Dokumente und Fotos aus der Zeit, bevor das WGT entstand? Wir freuen uns auf Angebote für unsere Sammlung!

Exklusive Führungen
Fr  2.6.2017 14 Uhr und 16 Uhr
Leipzigs dunkle Seiten
Gehen Sie mit uns durch den Zeittunnel. Lassen Sie sich überraschen  von der wechselvollen Stadtgeschichte des 19. und 20. Jahrhundert. Erleben Sie Geschichte zum Anfassen, spannende Ausstellungsstücke erzählen ihre kleinen Geschichten und großen Momente, die packend, schicksalhaft und emotional sind.

Die Führungen sind auf 30 Teilnehmer begrenzt.
Treffpunkt: Infotresen im 2. Obergeschoss